Herr Steinle und seine Rohre

Was kann man schon machen, wenn man als Schwabe „Steinle“ heißt? Häusle bauen, ist doch völlig logisch, das hat einfach innere Konsequenz. Aber wie das eben so ist bei den Schwaben, gespart wird nur dann nicht, wenn es um den eigenen Mist geht, denn die goldene und oftmals mißverstandende Regel bei gestandenen Schwaben heißt da ja, dass „mr für des billige Klump koi Geld hadd“. Das muss dann aber nicht unbedingt für prestigeträchtig hergerichtete Häuser gelten, deren Wohnungen man in einem versteckten Maklerklüngel an den Mann bringen möchte.

Gerne läßt man sich in der Lokalpresse dafür feiern ein großer Investor zu sein, der in das heruntergewirtschaftete Neu-Ulm Sanierungswind brachte, innerlich bebend, das Ursprungsprojekt einer unsinnigen „Einkaufmeile“ von knapp einundert Metern an den Wiederständen der sicherlich äußerst schwierigen Neu-Ulmer Stadtbauplanern scheitern lassen zu müssen.

Einer lieben Freundin, der es einmal bei einem Chinesen zu Recht so gar nicht mundete, hat bei der Frage ob es schmeckte geantwortet, dass der Reis ok war.

Bei so einem Projekt kann es einem passieren, dass als trottelig hingestellte Laufbuschen, die sich als Makler verkaufen, ohne es offiziell sein zu dürfen, schöne Nebenkostenhochrechungen vorlegen und einem so allerei erzählen. Das kurz nach Abschluss des Kaufvertrages „plötzlich“ festgestellt wird, dass ach oh jeh, das Dach undicht ist und man jetzt jahrelang für das frisch „sanierte“ Haus zusätzlich blechen darf, ist wohl gemäß der Regel „daß mr sich selbscht der näggschte“ ist, vermute ich. Meister Makler hat mir, im Druck endlich einen Abschluss hinzubekommen, auch mal erzählt, dass die Rohre alle geprüft wurden.

Um mit meiner Freundin zu antworten: Ja, die Rohre sind völlig ok; noch scheiße ich problemlos durch sie hindurch!


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.